IHR BÜRGERMEISTER FÜR TÖNISVORST

Autor: Daniel Ponten (Seite 1 von 4)

Ab heute: #Uwe für uns

Die Unterstützervideos, aus der Reihe #WIRFÜRUWE, von vielen Tönisvorsterinnen und Tönisvorstern, sowie zahlreichen Politikerinnen und Politikern getragen, erfreuten sich großer Beliebtheit. Ab heute schreiben wir diese Geschichte weiter und fragen was kann #UweFürUns machen? Am 27. September geht es in der Stichwahl um alles. Wir zeigen, warum es wichtig ist, dass Uwe Leuchtenberg neuer Bürgermeister in Tönisvorst wird.

Bitte gehen Sie am 27.09. noch einmal wählen!

Das Ergebnis der Kommunalwahl 2020: Zweite Runde in Tönisvorst

13.09.2020 – Rheinische Post (Link)

Das Rennen um den Bürgermeisterposten geht derweil weiter: Amtsinhaber Thomas Goßen (CDU) und Uwe Leuchtenberg (SPD), der für SPD, GUT und Grüne antritt, müssen in die Stichwahl. Leuchtenberg kam auf 43,6 Prozent der Stimmen, Goßen auf 39,8 Prozent. Dahinter folgten Michael Lambertz (UWT) mit 10,8 Prozent und der parteilose Thomas Keymel (5,9 Prozent). […]

13.09.2020 – Rheinische Post

Bürgermeisterkandidat Uwe Leuchtenberg erhält breite Unterstützung aus der Öffentlichkeit

Im NRW-Kommunalwahlkampf erhält der Tönisvorster Bürgermeisterkandidat Uwe Leuchtenberg Unterstützung von der „großen Politik“: Johannes Remmel, MdL (NRW-Umweltminister 2010-2017), Peter Tschentscher, Erster Bürgermeister der Freien- und Hansestadt Hamburg, Katrin Göring-Eckardt, Fraktionsvorsitzende von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Bundestag und Olaf Scholz, Vizekanzler und designierter Kanzlerkandidat der SPD, rufen dazu auf, bei den Bürgermeisterwahlen diesen Sonntag für Uwe Leuchtenberg zu stimmen.

Da die Corona-Pandemie persönliche Wahlkampfhilfe in den Fußgängerzonen von St. Tönis und Vorst schwierig macht, haben die vier Landes- und Bundespolitiker ein Video zur Reihe #WirFürUwe aufgenommen. Johannes Remmel, Peter Tschentscher und Katrin Göring-Eckardt sind seit dem letzten Wochenende auf den Social Media-Seiten von Uwe Leuchtenberg zu sehen, Olaf Scholz wird am Donnerstag, den 10. September die „Zielgerade“ des Wahlkampfs einläuten.

Dass sich einige von Deutschlands bekanntesten und beliebtesten Politikern für die Apfelstadt am Niederrhein interessieren, kommt nicht von ungefähr: Uwe Leuchtenberg ist es gelungen, ein starkes, in der Zivilgesellschaft verankertes Bündnis zu schmieden, das die Bürgerinnen und Bürger der Stadt aktiv einbindet. Unterstützt wird seine Kandidatur von SPD, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und der Gemeinschaft Unabhängiger Tönisvorster (GUT).

Olaf Scholz sagt über Uwe Leuchtenberg: „Er setzt sich für das ein, was wir an Infrastruktur haben: in den Straßen, wenn es um den öffentlichen Verkehr geht, aber auch für die Schulen und all das,

was wir brauchen, um ein gutes Leben zu ermöglichen.“ Katrin Göring-Eckardt macht klar: „Wer wirklich Klimaschutz will in Tönisvorst, der muss Uwe Leuchtenberg wählen“.

Die Kommunalpolitik ist das Herz unserer Demokratie: In den Städten und Gemeinden können die Bürgerinnen und Bürger sich einbringen, engagieren, die Politik vor Ort mitgestalten. Die Corona-Pandemie stellt die Wahlkämpferinnen und Wahlkämpfer in NRW derzeit vor große Herausforderungen: Der Straßenwahlkampf, Bürgerversammlungen und Informations-veranstaltungen können dieses Jahr nicht wie gewohnt stattfinden.

Uwe Leuchtenberg hat sich die Beteiligung der Menschen in seiner Stadt zu einem besonderen Anliegen gemacht. Deshalb hat er sich entschieden, seiner Kampagne und denen, die sie unterstützen, im digitalen Raum eine Plattform zu geben. Mit der Videoreihe #WirFürUwe ist dies gelungen:

In mehr als zwei Dutzend Kurzfilmen (u.a. zu finden unter: http://qrco.de/WirFuerUwe) kommen Bürgerinnen und Bürger der Stadt Tönisvorst zu Wort und erklären, warum sie am 13. September für Leuchtenberg stimmen und welche seiner Projekte ihnen besonders am Herzen liegen.

Gartengespräch über Digitalisierung und IT Ausstattung in den Schulen und den Breitbandausbau

Bürgermeisterkandidat Uwe Leuchtenberg lädt Sie in seinen Schrebergarten ein. In einer lockeren Reihe stellt der gemeinsame Kandidat von SPD, Grünen und GUT seine Sicht auf den Tönisvorster Politikbetrieb dar und spricht über Herausforderungen in unserer Stadt.

Uwe spricht im fünften Gartengespräch über Eigenenergieversorgung der Stadt, Digitalisierung und IT Ausstattung in den Schulen und Breitbandausbau.

Bürgermeister-Wahl 2020 in Tönisvorst – Uwe Leuchtenberg: „Die Chancengleichheit ist an vielen Stellen in Tönisvorst zu verbessern“

21.08.2020 – Westdeutsche Zeitung (Link)

WZ: Sie sind 62 Jahre alt, seit einem halben Jahr in Altersteilzeit. Nun streben Sie für fünf Jahre die Fulltime-Aufgabe des
jederzeit ansprechbaren Bürgermeisters und Verwaltungschefs der Stadt an. Hat die berufliche Situationsentscheidung mit
der politischen Kandidatur direkt zu tun?

Leuchtenberg: Es hilft mir, dass ich tatsächlich unabhängiger bin. Ich meine das nicht im politischen Sinne. Ich habe ein
gutes Auskommen, spüre keinerlei Belastung, keinen Zwang, muss niemandem einen Gefallen tun oder nach einer
Parteipfeife tanzen und muss nicht in fünf Jahren wiedergewählt werden. In der Lebensplanung bin ich unabhängig. Ich
habe 40 Jahre lang mehr als 40 Stunden in der Woche gearbeitet, daneben Politik gemacht, Ausschussarbeit. Als ich im
Landtag war, habe ich meinen Job behalten, weil ich unabhängig sein wollte. Das ist ein sehr angenehmes Gefühl in der
Politik. […]

21.08.2020 – Westdeutsche Zeitung

Das vierte Gartengespräch mit Uwe Leuchtenberg

Bürgermeisterkandidat Uwe Leuchtenberg lädt Sie in seinen Schrebergarten ein. In einer lockeren Reihe stellt der gemeinsame Kandidat von SPD, Grünen und GUT seine Sicht auf den Tönisvorster Politikbetrieb dar und spricht über Herausforderungen in unserer Stadt.

Uwe spricht im vierten Gartengespräch über das St. Töniser Schwimmbad, den Verkauf von städtischem „Tafelsilber“ und über Energie, Mobilität und Trinkwasser.

#WirFürUwe

Bürgerinnen und Bürger aus Tönisvorst und Wegbegleiter von Uwe Leuchtenberg erklären ihre Unterstützung für Uwe Leuchtenberg als Bürgermeisterkandidat in Tönisvorst!

Menschen jeden Alters und in allen Lebenslagen erklären, weshalb #WirFürUwe unsere Stimmen geben sollten und was er in Tönisvorst als Bürgermeister verbessern will!

Die Reihe erscheint an vier Tagen in der Woche bei Facebook, Instagram und YouTube, hier finden Sie alle Videos in einer Playlist zusammengefasst.

« Ältere Beiträge