IHR BÜRGERMEISTER FÜR TÖNISVORST

Schlagwort: Presse (Seite 1 von 2)

Das Ergebnis der Kommunalwahl 2020: Zweite Runde in Tönisvorst

13.09.2020 – Rheinische Post (Link)

Das Rennen um den Bürgermeisterposten geht derweil weiter: Amtsinhaber Thomas Goßen (CDU) und Uwe Leuchtenberg (SPD), der für SPD, GUT und Grüne antritt, müssen in die Stichwahl. Leuchtenberg kam auf 43,6 Prozent der Stimmen, Goßen auf 39,8 Prozent. Dahinter folgten Michael Lambertz (UWT) mit 10,8 Prozent und der parteilose Thomas Keymel (5,9 Prozent). […]

13.09.2020 – Rheinische Post

Bürgermeister-Wahl 2020 in Tönisvorst – Uwe Leuchtenberg: „Die Chancengleichheit ist an vielen Stellen in Tönisvorst zu verbessern“

21.08.2020 – Westdeutsche Zeitung (Link)

WZ: Sie sind 62 Jahre alt, seit einem halben Jahr in Altersteilzeit. Nun streben Sie für fünf Jahre die Fulltime-Aufgabe des
jederzeit ansprechbaren Bürgermeisters und Verwaltungschefs der Stadt an. Hat die berufliche Situationsentscheidung mit
der politischen Kandidatur direkt zu tun?

Leuchtenberg: Es hilft mir, dass ich tatsächlich unabhängiger bin. Ich meine das nicht im politischen Sinne. Ich habe ein
gutes Auskommen, spüre keinerlei Belastung, keinen Zwang, muss niemandem einen Gefallen tun oder nach einer
Parteipfeife tanzen und muss nicht in fünf Jahren wiedergewählt werden. In der Lebensplanung bin ich unabhängig. Ich
habe 40 Jahre lang mehr als 40 Stunden in der Woche gearbeitet, daneben Politik gemacht, Ausschussarbeit. Als ich im
Landtag war, habe ich meinen Job behalten, weil ich unabhängig sein wollte. Das ist ein sehr angenehmes Gefühl in der
Politik. […]

21.08.2020 – Westdeutsche Zeitung

Bürgermeisterkandidat von SPD, Grüne und GUT in Tönisvorst : „Wir wollen eine Zeitenwende“

24.07.2020 – Rheinische Post (Link)

RP Sie möchten gerne Bürgermeister von Tönisvorst werden. Warum?

LEUCHTENBERG Möchten ist falsch, eigentlich „will“ ich Bürgermeister von Tönisvorst werden. Vor einigen Jahr ist „möchten“ vielleicht richtig gewesen, damals habe ich nicht gewonnen. Als ich nochmal angetreten bin, wollte ich dann schon. Danach habe ich gemerkt, dass all das, was ich an Ideen und Vorstellungen habe, von anderen zugesagt wurde, ich mich aber nicht darauf verlassen konnte, dass es umgesetzt wird. Das reicht mir nicht. […]

24.07.2020 – RHEINISCHE POST

Bürgermeister-Kandidat Leuchtenberg kommt gut aus dem Startblock

24.05.2020 – Westdeutsche Zeitung (Link)

Wahlkampf im Coronajahr 2020 ist anders. Digital. Noch ohne die klassische, dem Bürger nahe politische Präsenz am Stehtisch unterm Sonnenschirm. Leuchtenberg will alle Kanäle bespielen, soziale Medien nutzen, aber auch per Telefon rund um die Uhr erreichbar sein: „Ihr könnt mich sieben Tage die Woche anrufen.“ […]

24.05.2020 – Westdeutsche Zeitung

Kommunalwahl 2020 : SPD Tönisvorst wählt ihre Kandidaten

24.05.2020 – Rheinische Post (Link)

„Wir werden alles versuchen, in dieser Stadt einen Wandel herbeizuführen“, versprach Leuchtenberg, „wir wollen, wir können und wir werden es besser machen als die, die momentan den Bürgermeister stellen.“ Viele Themen seien in der Stadt in den vergangenen Jahren nicht angepackt worden, sagte der SPD-Politiker. […]

24.05.2020 – Rheinische Post

Bürgermeisterwahl Tönisvorst: Leuchtenbergs dritter Anlauf

15.05.2020 – Westdeutsche Zeitung (Link)

„Der Ort braucht eine Vision“, sagt Leuchtenberg. Die will er geben. Und der Wähler soll ihn von Amtsinhaber Goßen unterscheiden können. „Ich will die Menschen mitnehmen, sie ernst nehmen, indem ich sie frühzeitig informiere, gemeinsam mit ihnen nachdenken.“ Als Bürgermeister will Uwe Leuchtenberg Sprachrohr der Bürgerschaft sein. „Die Bürger sollen das Gefühl haben, vertreten, nicht nur verwaltet zu werden“, sagt der Kandidat. […]

15.05.2020 – Westdeutsche Zeitung

Bürgermeisterkandidat von SPD, Grüne und GUT : Leuchtenberg wagt dritten Versuch

15.05.2020 – Rheinische Post (Link)

Das Radwegenetz soll ausgebaut, vorhandene Radwege sollen saniert werden, und die Straßenbahn soll bis Vorst verlängert werden. Auf die Frage, wo die Trasse verlaufen soll, antwortete Leuchtenberg, das sei ein Thema, das er mit den Bürgern gemeinsam angehen wolle. Ob die ehemalige Schluff-Trasse, heute ein beliebter Radweg, dafür reaktiviert werden soll oder neue Wege gefunden werden, sei noch offen. Überhaupt sei ihm Bürgernähe wichtig, betonte Leuchtenberg für seine Kandidatur: „Der Bürgermeister ist der Vertreter der Bürger, ihr Sprachrohr, kein reiner Verwaltungschef“, sagte er. […]

15.05.2020 – Rheinische Post

« Ältere Beiträge