IHR BÜRGERMEISTER FÜR TÖNISVORST

Schlagwort: Uwe Leuchtenberg (Seite 1 von 3)

Das Ergebnis der Kommunalwahl 2020: Zweite Runde in Tönisvorst

13.09.2020 – Rheinische Post (Link)

Das Rennen um den Bürgermeisterposten geht derweil weiter: Amtsinhaber Thomas Goßen (CDU) und Uwe Leuchtenberg (SPD), der für SPD, GUT und Grüne antritt, müssen in die Stichwahl. Leuchtenberg kam auf 43,6 Prozent der Stimmen, Goßen auf 39,8 Prozent. Dahinter folgten Michael Lambertz (UWT) mit 10,8 Prozent und der parteilose Thomas Keymel (5,9 Prozent). […]

13.09.2020 – Rheinische Post

Gartengespräch über Digitalisierung und IT Ausstattung in den Schulen und den Breitbandausbau

Bürgermeisterkandidat Uwe Leuchtenberg lädt Sie in seinen Schrebergarten ein. In einer lockeren Reihe stellt der gemeinsame Kandidat von SPD, Grünen und GUT seine Sicht auf den Tönisvorster Politikbetrieb dar und spricht über Herausforderungen in unserer Stadt.

Uwe spricht im fünften Gartengespräch über Eigenenergieversorgung der Stadt, Digitalisierung und IT Ausstattung in den Schulen und Breitbandausbau.

Bürgermeister-Wahl 2020 in Tönisvorst – Uwe Leuchtenberg: „Die Chancengleichheit ist an vielen Stellen in Tönisvorst zu verbessern“

21.08.2020 – Westdeutsche Zeitung (Link)

WZ: Sie sind 62 Jahre alt, seit einem halben Jahr in Altersteilzeit. Nun streben Sie für fünf Jahre die Fulltime-Aufgabe des
jederzeit ansprechbaren Bürgermeisters und Verwaltungschefs der Stadt an. Hat die berufliche Situationsentscheidung mit
der politischen Kandidatur direkt zu tun?

Leuchtenberg: Es hilft mir, dass ich tatsächlich unabhängiger bin. Ich meine das nicht im politischen Sinne. Ich habe ein
gutes Auskommen, spüre keinerlei Belastung, keinen Zwang, muss niemandem einen Gefallen tun oder nach einer
Parteipfeife tanzen und muss nicht in fünf Jahren wiedergewählt werden. In der Lebensplanung bin ich unabhängig. Ich
habe 40 Jahre lang mehr als 40 Stunden in der Woche gearbeitet, daneben Politik gemacht, Ausschussarbeit. Als ich im
Landtag war, habe ich meinen Job behalten, weil ich unabhängig sein wollte. Das ist ein sehr angenehmes Gefühl in der
Politik. […]

21.08.2020 – Westdeutsche Zeitung

Das vierte Gartengespräch mit Uwe Leuchtenberg

Bürgermeisterkandidat Uwe Leuchtenberg lädt Sie in seinen Schrebergarten ein. In einer lockeren Reihe stellt der gemeinsame Kandidat von SPD, Grünen und GUT seine Sicht auf den Tönisvorster Politikbetrieb dar und spricht über Herausforderungen in unserer Stadt.

Uwe spricht im vierten Gartengespräch über das St. Töniser Schwimmbad, den Verkauf von städtischem „Tafelsilber“ und über Energie, Mobilität und Trinkwasser.

„Der ist ja überall“

In den nächsten Wochen werden sie doppelt sehen und dreifach. Eben stand Uwe Leuchtenberg noch beim Bäcker und gleich eine Minute später an der Haltestelle. Gerade war er am Rathaus und gleichzeitig bei Ihnen in der Nachbarschaft.

Sie haben den „mobilen Uwe“ kennengelernt!
Uwe Leuchtenberg hat die ganze Stadt im Blick und wird in den nächsten Wochen die verschiedenen Ecken und Winkel von Tönisvorst für einen Tag in Augenschein nehmen und für seine Themen werben. Wenn sie den mobilen Uwe sehen und mit dem echten Uwe sprechen wollen, dann wählen Sie 0170 3100 510 und am 13. September Uwe Leuchtenberg!

Drittes Gartengespräch mit Uwe Leuchtenberg über die Kindergartensituation in Tönisvorst

Bürgermeisterkandidat Uwe Leuchtenberg lädt Sie in seinen Schrebergarten ein. In einer lockeren Reihe stellt der gemeinsame Kandidat von SPD, Grünen und GUT seine Sicht auf den Tönisvorster Politikbetrieb dar und spricht über Herausforderungen in unserer Stadt.

Heute spricht Uwe Leuchtenberg über mangelnde Kindergartenplätze, falsche Standortplanungen für neue Kindergärten und die Konsequenzen für Familien.

Bürgermeisterkandidat von SPD, Grüne und GUT in Tönisvorst : „Wir wollen eine Zeitenwende“

24.07.2020 – Rheinische Post (Link)

RP Sie möchten gerne Bürgermeister von Tönisvorst werden. Warum?

LEUCHTENBERG Möchten ist falsch, eigentlich „will“ ich Bürgermeister von Tönisvorst werden. Vor einigen Jahr ist „möchten“ vielleicht richtig gewesen, damals habe ich nicht gewonnen. Als ich nochmal angetreten bin, wollte ich dann schon. Danach habe ich gemerkt, dass all das, was ich an Ideen und Vorstellungen habe, von anderen zugesagt wurde, ich mich aber nicht darauf verlassen konnte, dass es umgesetzt wird. Das reicht mir nicht. […]

24.07.2020 – RHEINISCHE POST

Uwe Leuchtenberg im Gartengespräch über den Klimanotstand, Schottergärten und Umweltpolitik

Bürgermeisterkandidat Uwe Leuchtenberg lädt Sie in seinen Schrebergarten ein. In einer lockeren Reihe stellt der gemeinsame Kandidat von SPD, Grünen und GUT seine Sicht auf den Tönisvorster Politikbetrieb dar und spricht über Herausforderungen in unserer Stadt.

Heute spricht Uwe Leuchtenberg über die Auswirkungen des Klimanotstandes, welche Form von Umweltpolitik er für Tönisvorst anstrebt und wie Bürgerinnen und Bürger auf dem Weg zu mehr Klimaschutz in Tönisvorst in Entscheidungen eingebunden werden können.

« Ältere Beiträge