IHR BÜRGERMEISTER FÜR TÖNISVORST

Kategorie: Videos

Drittes Gartengespräch mit Uwe Leuchtenberg über die Kindergartensituation in Tönisvorst

Bürgermeisterkandidat Uwe Leuchtenberg lädt Sie in seinen Schrebergarten ein. In einer lockeren Reihe stellt der gemeinsame Kandidat von SPD, Grünen und GUT seine Sicht auf den Tönisvorster Politikbetrieb dar und spricht über Herausforderungen in unserer Stadt.

Heute spricht Uwe Leuchtenberg über mangelnde Kindergartenplätze, falsche Standortplanungen für neue Kindergärten und die Konsequenzen für Familien.

Uwe Leuchtenberg im Gartengespräch über den Klimanotstand, Schottergärten und Umweltpolitik

Bürgermeisterkandidat Uwe Leuchtenberg lädt Sie in seinen Schrebergarten ein. In einer lockeren Reihe stellt der gemeinsame Kandidat von SPD, Grünen und GUT seine Sicht auf den Tönisvorster Politikbetrieb dar und spricht über Herausforderungen in unserer Stadt.

Heute spricht Uwe Leuchtenberg über die Auswirkungen des Klimanotstandes, welche Form von Umweltpolitik er für Tönisvorst anstrebt und wie Bürgerinnen und Bürger auf dem Weg zu mehr Klimaschutz in Tönisvorst in Entscheidungen eingebunden werden können.

Uwe Leuchtenberg im Gartengespräch über leere Versprechen, Gewerbegebiete, OGS Plätze und das Vorster Rathaus

Bürgermeisterkandidat Uwe Leuchtenberg lädt Sie in seinen Schrebergarten ein. In einer lockeren Reihe stellt der gemeinsame Kandidat von SPD, Grünen und GUT seine Sicht auf den Tönisvorster Politikbetrieb dar und spricht über Herausforderungen in unserer Stadt.

In der ersten Ausgabe geht es unter anderem um leere Versprechen des amtierenden Bürgermeisters, die Notwendigkeit neuer Gewerbeflächen, zu wenig Planungssicherheit bei OGS Plätzen und seine Darstellung zum runden Tisch in Bezug auf das alte Vorster Rathaus.

Beantwortung weiterer Fragen aus der Live-Online-Pressekonferenz

Wir sind alle Fragen durchgegangen und haben zu vier Themenbereichen noch offene Fragen festgestellt, die aufgrund der großen Beteiligung nicht mehr zeitig beantwortet werden konnten. Dabei geht es um Wirtschaft, Schule, Wohnen, Umwelt- und Klimaschutz und das lokale Handwerk.

Wir werden die Fragen bis zum Ende des Wochenendes schriftlich beantworten!

Faktencheck zur Fragerunde: „Streetworker“

ich habe mal den Faktencheck zum Streetworker gemacht:
Unter anderem zur Haushaltsberatung 2018 hat die SPD den Antrag  im Rahmen der Haushaltsberatung gestellt und wie man der damaligen Niederschtrift (Unterpunkt 9 ) entnehmen kann, wurde der Antrag mehrheitlich, auch von Bürgermeister Goßen, abgelehnt. Es gibt aber über die Jahre noch mehre Anträge zu diesem Thema. Auch im Kreis wurden die entsprechenden Mittel bereit gestellt.